6 Anfänger-Workout-Bewegungen für den Einstieg zu Hause oder im Fitnessstudio

Wenn Sie ein Fitness-Neuling sind, kann der Einstieg ins Fitnessstudio etwas entmutigend erscheinen.

Es gibt Maschinen, die Sie noch nie gesehen haben, Menschen, die sich in unmöglich aussehende Positionen verrenken und viel Schweiß. Überall, überallhin, allerorts. Außerdem wird es besonders schwer, wenn Sie zu Hause anfangen und niemand hilft!

Wenn Sie also in die Übungsszene einsteigen möchten, haben wir genau das Richtige für Sie.

Sie können diese Anfänger-Workouts im Fitnessstudio ausprobieren oder einfach die Bewegungen zu Hause durchführen, wenn Sie noch nicht ganz bereit sind, in einem öffentlichen Raum zu trainieren. Jede Übungsbewegung ist für absolute Anfänger geeignet.

1. Stanzen mit Gewichten

Stanzen ist eine einfache Möglichkeit, Ihre Herzfrequenz zu erhöhen und Cardio in Ihre Routine aufzunehmen. Durch die Verwendung kleiner Gewichte (sogar nur 1 kg) erhöhst du den Widerstand und zwingst deine Arme, Schultern, Brust, Rücken und Rumpf, härter zu arbeiten.

2. Beinheben

Junge sportliche Frauen machen Beinheben im Fitnessstudio

(Bildnachweis: Getty Images)

Diese eignen sich hervorragend, um auf deinen Po und deine Oberschenkel zu zielen. Stehen Sie auf allen Vieren und pressen Sie Ihre Gesäßmuskeln zusammen, während Sie ein Bein heben. Halten Sie Ihren Bauch eingezogen, um Wackeln zu stoppen, Ihre Hüften gerade (keine Beine schwingen zur Seite) und stellen Sie sicher, dass Sie die Beine für ein gleichmäßiges Training abwechseln.

3. Überspringen

Anfängertraining

(Bildnachweis: Getty images)

Das Beste am Überspringen? Wir alle wissen, wie es geht – und vielleicht hast du sogar irgendwo ein Seil in der Garage deiner Eltern verstaut.

Es bietet ein Ganzkörpertraining und belastet die Gelenke weniger als Laufen. Es ist eine großartige HIIT-Übung (High-Intensity Interval Training) und soll etwa 1300 Kalorien pro Stunde verbrennen. Tolle.

4. Superfrau-Pose

Junge sportliche Frau, die Heuschrecke oder Superwoman-Yoga-Pose praktiziert

(Bildnachweis: Getty Images)

Dies ist eine Yoga-Pose, die Brust, Schultern, Arme, Beine, Bauch und untere Rückenmuskulatur dehnt. Es kann auch ein gutes Training für Bauch und Bauch sein.

5. Seitliches Heben

Frauentraining auf der Stufenplattform beim seitlichen Heben mit Hanteln im Fitnessstudio

(Bildnachweis: Getty Images)

Diese zielen auf die Arme und Schultern. Fühlen Sie sich nicht unter Druck gesetzt, schwere Gewichte zu verwenden. Es ist wichtiger, Ihren Rücken gerade zu halten, Ihren Kern zu stützen und in einem gleichmäßigen Tempo in Bewegung zu bleiben.

Bemühe dich sanft, deine Arme und Beine vom Rumpf weg zu strecken und achte darauf, dass deine Ellbogen und Knie nicht gebeugt sind.

Zielen Sie auf 10-12 Wiederholungen mit perfekter Form.

6. Planke

Junge sportliche Frau macht eine Planke im Park

(Bildnachweis: Getty Images)

Planks eignen sich hervorragend, um im Kern Kraft zu entwickeln, aber es ist wichtig, dass Sie Ihre Technik richtig machen.

Suchen Sie sich eine ebene Fläche zum Üben. Legen Sie sich auf die Vorderseite, drücken Sie sich mit den Ellbogen in die Seiten und den Zehen darunter auf die Unterarme und drücken Sie in den Boden. Drücken Sie Ihre Gesäßmuskeln zusammen, um den Körper zu stabilisieren, und drücken Sie Ihre Fersen leicht nach hinten. Neutralisieren Sie Ihren Nacken und Ihre Wirbelsäule, indem Sie auf eine Stelle auf dem Boden schauen, und halten Sie Ihren Kopf in einer Linie mit Ihrem Rücken. Achte darauf, dass deine Schultern entspannt und nicht hochgezogen sind und dein Gesäß eingezogen ist, damit dein Rücken nicht eintaucht oder gewölbt ist. Halte die Pose 30 Sekunden lang und wiederhole dann.

lana del rey arsch