Fünf Schreibtischübungen gegen Stress und Anspannung

Die meisten von uns verbringen übermäßig viel Zeit am Schreibtisch – deshalb ist es so wichtig, einige Zeit mit Schreibtischübungen zu verbringen.

Egal, ob wir von zu Hause aus arbeiten oder im Büro sind, diese sind wichtig, damit wir den Tag nicht wie eine an den Schreibtisch gebundene Kartoffel ausklingen lassen.

Warum ist es so schlimm, den ganzen Tag zu sitzen?

Langes Sitzen in einer Position kann den Stoffwechsel verlangsamen, was sich auf die Fähigkeit des Körpers auswirkt, Blutzucker und Blutdruck zu regulieren und Körperfett abzubauen.

wie oft solltest du deinen BH waschen

Den ganzen Tag am Schreibtisch zu sitzen kann auch zu Nackenverspannungen, schlechter Durchblutung und einer unflexiblen Wirbelsäule führen, was zu Rückenschmerzen und schmerzenden Schultern führen kann.

Unser Körper ist einfach nicht für ein Leben voller Langeweile am Schreibtisch gemacht. Leider steht ein Lottogewinn nicht auf dem Plan, also müssen wir unseren Tagesjob aufrechterhalten, der oft das Sitzen am Schreibtisch erfordert, sei es zu Hause oder im Büro. Also, hier sind ein paar Möglichkeiten, um es ein bisschen gesünder zu machen…

Die Schreibtischübungen, die helfen können, Stress abzubauen

Londoner Yogi und Gesundheitsfan Helen Faliveno hat diese einfache fünf-Schritte-Anleitung zusammengestellt, um Stress abzubauen und abzubauen, während Sie an Ihrem Schreibtisch sitzen…

1.Nackenrollen

Setzen Sie sich schön groß hin, machen Sie ein paar sanfte Kopfrollen im Uhrzeigersinn und dann gegen den Uhrzeigersinn. Seien Sie wirklich achtsam mit dem Nackengelenk und arbeiten Sie in alle Spannungsbereiche ein.

Lily Collins Gesichtsform

2. Hand- und Armstreckungen

Legen Sie die Handflächen auf den Schreibtisch, die Finger zeigen zu Ihnen, strecken Sie die Arme und drücken Sie langsam in die Hände, dann drehen Sie die Hände um und wiederholen Sie den Vorgang. Achten Sie darauf, nicht zu stark zu drücken, wenn Sie Probleme mit dem Handgelenk haben. Dies erstreckt sich durch die Finger, Hände, Unterarme und in die Oberarme.

3. Brustübung

Verschränken Sie Ihre Hände hinter sich, ziehen Sie die Schulterblätter zusammen, heben Sie die Brust an und schauen Sie nach oben. Drücken Sie die Handflächen zusammen, um die Brust etwas weiter zu öffnen.

4. Wirbelsäulenverdrehungen

Bringen Sie Ihre linke Hand zum rechten Knie und Ihre rechte Hand auf die Stuhllehne.

Beim Einatmen durch die Wirbelsäule verlängern und beim Ausatmen die Rumpfmuskulatur verwenden und auf das Knie drücken, um sich umzudrehen und nach hinten zu schauen. Halten Sie beide Sitzknochen geerdet und gehen Sie nur so weit, wie es sich gut anfühlt.

5.Hüftöffner

Bringen Sie einen Knöchel auf das gegenüberliegende Knie, lassen Sie das Knie des gebeugten Beines durch die Schwerkraft nach unten ziehen und öffnen Sie die Hüfte. Für einen tieferen Hüftöffner schieben Sie den Fuß höher in die Hüftbeuge. Auf beiden Seiten etwa gleich lang machen, um das Gleichgewicht zu halten.

Bolt Beauty Hautpflegekapseln